Yoga F R Schule

4 lerntipps für sehr gute noten Daniel tammet bei meiner ersten jura klausur

Die Analyse der inneren Funktionen verschiedener Objekte wird mittels der Konstruktion des funktionalen Modells () erzeugt. Durchgearbeitet stellt die ideale Struktur des betrachteten Systems ohne Anpassung irgendwelchen materiellen Träger (den Knoten, den Blöcken, den Details der Erzeugnisse, den Operationen technologisch oder der Produktionsprozesse, den Unterabteilungen der Unternehmen und der Vereinigungen) dar. Gerade klären sich bei der Entwicklung die überflüssigen Funktionen, es zeigen sich die Haupt-kausal-Untersuchungsbeziehungen der betrachteten Objekte. Deshalb ist die Analyse der Funktionen, die Konstruktion eine der Schwerpunktaufgaben des Studiums der komplizierten ekonomiko-planmäßigen Prozesse und der produktionsökonomischen Systeme.

Die funktionale-Knotenmethode der Projektierung schon die Zeit wird in der Radioelektronikindustrie und der Reihe anderer Zweige des Maschinenbaues verwendet. Das funktionale Herangehen wird bei der Vervollkommnung der Organisation und der Verwaltung der Produktion ungenügend verwendet. In den modernen Bedingungen der Vervollkommnung der wirtschaftlichen Rechnungsführung und der Intensivierung soll er wesentlich sein, was zulassen wird, die Produktionsstruktur der Zweige und der Unternehmen zu vereinfachen, aus - überflüssig vom Gesichtspunkt ihrer Arbeitsfähigkeit und der zweckbestimmten Ausrichtung die Glieder wie in der Industrie insgesamt, so die abgesonderten Produktions- und wissenschaftlichen Vereinigungen auszuschließen.

Bei der Einschätzung der Bedeutsamkeit der inneren Funktionen Produktions-, technischen, Transport- und anderer Systeme, deren Hauptfunktion die Ausführung des aufgegebenen Arbeitsumfanges ist, man muss auf die ähnlichen Charakteristiken der Haupt- und Hilfsfunktionen (den Durchsatz) orientieren.

- Der technisch-ökonomischen Analyse der Struktur des betrachteten Systems mittels ihrer Zerlegung auf die verhältnismäßig einfachen Elemente (das Detail, die technologischen Operationen, die Produktionsgliederungen usw.), der Berechnung nach ihm der Kennziffern der Aufwände und der Konstruktion des realen Modells - der cm;

Der zentrale Begriff - der Begriff der Funktionen: die äußerliche Erscheinungsform der Eigenschaften des Objektes im betrachteten System der Beziehungen, d.h. in einer bestimmten, konkreten vermuteten oder ausgeprägten Lage. Wie bekannt, die Gesamtheit der nützlichen Eigenschaften des Erzeugnisses. Bestimmt es den Wert. Nur wird diese nützlichen Eigenschaften des Konsumenten beachtet. Von hier aus und die Verbindung der funktionalen-wertmässigen Analyse mit vom Wert.

Auf ihrem ersten Niveau werden die Benennungen und die Chiffre der äußerlichen nebensächlichen Hauptfunktionen, auf zweitem - die Hauptfunktionen und auf drittem - hilfs- bezeichnet. Zur Beschreibung und der graphischen Darstellung der Beziehungen zwischen den Funktionen zeigen sich vergeblich (es sind auch die neutralen Funktionen schädlich. Dabei wird die Methode der systematisierten Analyse der Funktionen verwendet.

Der zweifache Charakter der Systemeinschätzung der Elemente bei außer der Errichtung der Bedeutsamkeit der Funktionen fordert die Bestimmung ihrer aufwendigen Charakteristiken. Die Kosten für die Funktionen können nur aufgrund der Daten nach den materiellen Träger-Blöcken, den Knoten, den Details, den Operationen des technologischen Prozesses, den Produktionsunterabteilungen berechnet sein. Für die Lösung dieser Aufgabe wird das strukturelle Modell des Objektes eben verwendet. Die Berechnung der Kosten für die Funktionen wird aufgrund der Vereinigung der strukturellen und funktionalen Modelle und der Konstruktion des zusammenfassenden funktionalen-strukturellen Modells () erzeugt.

Wo i, - die betriebs-technische Charakteristik I. nach die Eigenschaften, gerechnet in den relativen Größen; ni, - der Koeffizient der Bedeutsamkeit der I. Konsumeigenschaft in der allgemeinen betriebs-technischen Charakteristik des Erzeugnisses (d.h. in der allgemeinen funktionalen Nützlichkeit oder des Wertes).

Die methodischen Lagen FSA der Erzeugnisse und der Technologie sind genug tief durchstudiert, stützen sich auf den einheitlichen Prinzipien die ähnlichen Aufnahmen und die identischen quantitativen Einschätzungen. Wir betrachten den Inhalt und die Hauptetappen der Erzeugnisse und der technologischen Prozesse, der Möglichkeit ihrer Anwendung die Korrekturen für die Nutzung und die Wirtschaftsberechnungen.