28 Einfache Zeichentricks F R Das Jurastudium

Alles verstehen mit niia

Bei der Arbeit der Apparatur -327-2 nach dem Kanal TTSCH hat der bekommene telefonische Kanal den Ausgang und,, der Telefonapparat oder andere telefonische Einrichtung, zum telefonischen Kanal, soll vierdrahtgebunden sein.

Die Entstellungen, die von den Geräten der Schalter beigetragen werden, sollen 2 %, und dem Sender des Telegrafenapparates bei der Hand- und automatischen Arbeit - 5 % bei der Abstimmung des Apparates und 8 % in des Betriebes nicht übertreten.

Danach, der Einschluss der Telegrafenapparatur in den Kanal TTSCH und die Abstimmung der Telegrafenkanäle mit dem Korrespondenten erzeugt zu werden. Dabei soll der Kanal TTSCH, der für die Verdichtung von der Apparatur gewählt wird nach der restlichen Dämpfung geprüft sein und es sind die notwendigen Niveaus der Aufnahme und der Sendung bestimmt. Beim labilen Durchgang der Beziehungen ist nötig es den telefonischen Kanal nach der Spitzencharakteristik und der Häufigkeitscharakteristik der Dämpfung zu prüfen. In einzelnen Fällen können die Messungen der Größe der nichtlinearen Entstellungen durchgeführt werden.

Den Sensor des Gerätes ins Regime und auch umzuschalten, die Größe der Entstellungen zu bestimmen. Der Unterschiede zwischen variabel in den Regimes 1:1 und, praktisch sein soll nicht. Die Unterschiede in den Ergebnissen der Messungen zeugen von den erhöhten charakteristischen Entstellungen im gegebenen Kanal.

Die Generatorausrüstung der Apparatur 327-2 nimmt den Generator, den Synthetisator der Frequenzen, die Teilern der Frequenz, der Frequenzen der Umgestaltung, die Einrichtung der Umschaltung der Frequenzen und der Stützfrequenz des Detektierens auf.

Die Veränderung der Dauer der übernommenen Impulse ist es üblich, als die Ortsentstellungen zu nennen, die in der Verlängerung oder des gegebenen Impulses auf Kosten von entsprechend oder der Verlängerung der benachbarten Sendungen gezeigt werden.

Wir werden zum Schluss bemerken, dass bei der Arbeit der Apparatur -327-2 nach dem Kanal TTSCH der Streifen der Frequenzen des telefonischen Kanals wie im Regime, als auch im Regime TG teilend von den Filtern beschränkt ist: im Regime vom tlf-Filter der Aufnahme, und im Regime von den tlf-Filtern der Sendung und der Aufnahme. Die Breite des Streifens der Frequenzen dieses Kanals ist 0,3—2,7 bei der Arbeit der Apparatur in 2, 1, Und und und 0,3—2,3 bei der Arbeit im Regime 1 gleich.

Linear die Sendungen enthält der Addierer des cm, den linearen Filter LF, der erste lineare Verstärker der Sendung LUS 1, die Verlängerungsleitung der Sendung Bei, der zweite lineare Verstärker der Sendung LUS 2, das Differentialsystem, den Telegrafenfilter der Sendung TG, den linearen Transformator die Gasse LT

Bei der Prüfung der Intaktheit der Apparatur und der Abstimmung ihrer Kanäle wird das Anschließen des Sensors und des Indikators zum Kanal TT von der Anlage des Kippschalters RBT-ISM des entsprechenden Kanals in und dem Druck des Knopfes PREOBL erzeugt.

Die Eingangseinrichtung des Gerätes gewährleistet die Aufnahme auf den Geschwindigkeiten bis zu 100 Bod rechteckig und der Sendungen in den Regime und die Aufnahme der Sendungen auf allen Geschwindigkeiten. Der minimale Strom der Eingangseinrichtung in den Regime 2, in den Regime 5.

Die Eingangseinrichtung des Gerätes-symmetrischen und die Möglichkeit parallel und konsequent zur gemessenen Kette bei den folgenden Gradationen des Eingangswiderstands: 25, 10, 3, 1 und 0,1 0. Die Eingangseinrichtung auf die Anwendung der linearen Anstrengungen in den Testpersonen die Ketten bis zu 130 in den Regime und bis zu ±80 In — in den Regime.

Die Eingangseinrichtung enthält den Stabilisator des Stromes, den Schlüssel und die Elemente der Indikation – die Leuchtdioden. Der Stabilisator des Stromes gewährleistet die Beständigkeit des Stromes auf dem Eingang bei der Veränderung der Parameter der Anschlusslinien. Der optoelektronnyj Schlüssel gewährleistet den Ausgang der Kette des Telegrafenapparates und der elektrischen Ketten der Apparatur. Das Vorhandensein des Stromes in den Telegrafenketten wird von den Leuchtdioden ( für die übergebenden und Emfangsketten JENE und JENE entsprechend) kontrolliert.